Logo

FDP Stadt Marburg - Das Team für Marburg!

Beschlüsse der FDP Marburg

Platzsharing für das Mittagessen in städtischen Kindergärten

Der Ortsvorstand möge beschließen: Die Stadt Marburg wird aufgefordert, in jedem städtischen Kindergärten, welche Mittagessen anbieten (Mittagsplätze), schnellstmöglichst die Möglichkeit eines Platzsharings für das Mittagessen anzubieten.

Begründung:

Derzeit ist es für vormittags berufstätige Eltern – die eine Betreuung über 12.30 Uhr hinaus, aber nicht länger als 14.00 Uhr benötigen – in den städtischen Kindergärten nur möglich, einen „kompletten“ Mittagsplatz (Betreuung bis 14.00 Uhr inklusive Mittagessen an fünf Tagen die Woche) für ihr Kind zu beantragen. Viele Eltern benötigen diese fünf Tage Mittagessen jedoch nicht, da aufgrund einer Teilzeitbeschäftigung eines Elternteils z.B. nur an zwei Tagen kein Mittagessen zu Hause geboten werden kann. Dem Interesse vieler Eltern würde es daher entgegenkommen, ein Platzsharing für das Mittagessen in den städtischen Kindergärten zu ermöglichen. Dabei würden sich zwei Kinder einen Mittagsplatz teilen; jeweils an festgelegten Tagen würde das eine bzw. das andere Kind am Mittagessen teilnehmen, die Kosten wären anteilig auf die Eltern umzulegen.
Pro Kindergarten würden vermutlich zwei bis drei „Sharingplätze“ ausreichen. Die konkrete Organisation, vor allem das Zusammenstellen von Paaren, die sich den Platz teilen, müsste dem jeweiligen Kindergarten überlassen werden. Dem Jugendamt obliegt allein die Aufgabe, die anteilige Kostenberechnung zu leisten. Für die Stadt bietet dieses Platzsharing – neben einem besseren Angebot für die Eltern – den Vorteil, dass die subventionierten Mittagsplätze auch tatsächlich an fünf Tagen in der Woche genützt würden.